Genealogie

Genealogie (von altgriechisch geneá „Familie“, und lógos „Lehre“: genealogía „Stammbaum“)[1] bezeichnet im engeren Sinne die historische Hilfswissenschaft der Familien­geschichts­forschung, umgangs­sprachlich Ahnenforschung (Thema dieses Artikels).Genealogen oder Familienforscher befassen sich mit menschlichen Verwandtschafts­beziehungen und ihrer Darstellung. Verallgemeinernd wird als Genealogie einer Person oder Familie die Auflistung ihrer namentlich bekannten Vorfahren­schaft verstanden. (Quelle: wikipedia.de)

Meine Motivation

StammbaumVorlageSchon als Kind haben mich die Lebensgeschichten meines Ur-Großvaters und meiner Großväter fasziniert und gefesselt. Vor mehr als 20 Jahren habe ich dann einen Ahnenpass aus der Zeit des zweiten Weltkrieges meines Großvaters in die Hände bekommen. Seit diesem Zeitpunkt trage ich Daten und Fakten meiner Familie und die meiner Frau zusammen.  Große Hilfe war auch die Vorarbeit einer Tante meiner Frau, welche schon viele Familiendaten/-personen aus dem Familienzweig Weber recherchiert und zusammen getragen hat.

Die Faszination zu sehen wie unsere Familien sich entwickelt haben, wie Verzweigungen in der Stammbäumen sich ausbreiten und neue Äste entstehen, hält ungebrochen an und motiviert mich dieses Hobby immer weiter zu auszubauen. So umfasst meine Genealogie-Datenbank heute schon weit über 600 Personen in über 200 Familien. Das früheste Geburtsdatum liegt bei 1560 in der 13ten Generation und die Person die am längsten lebte wurde 97 Jahre alt.

Im folgenden findet man eine Übersicht der Familien und Orte welche ich im Stammbaum führe. Familienmitgliedern und Personen welche bei der weiteren Forschung helfen können, gebe ich gerne einen Zugang in mein Genealogie-Onlineportal. Dort kann online der Stammbaum gepflegt, verwaltet und angeschaut werden.

 

 

Translate »