Frankfurter Buchmesse – ein Erlebnis

Letztes Wochenende ging es für mich zum ersten mal auf die Frankfurter Buchmesse. Was ein Erlebnis. Menschenmassen rollten über die Gänge. Bei den Signierstunden bildeten sich Schlangen die teilweise über hundert Meter lang war. Sehr beeindruckend.

Für mich gab es zwei bzw drei Highlights auf der Messe. Das erste Highlight war das Wiedersehen von Sebastian Fitzek bei seine „Signiermarathon“. Nachdem ich letztes Jahr bei der Buchpräsentation in Hamburg von Passagier 23 dabei sein durfte, lies ich mir dieses Jahr meinen Kindel mit seiner Unterschrift aufwerten.

Das zweite Highlight war der Besuch der Kalendergalerie. Hier hang neben vielen beeindruckenden Kalender mein Polyscape Kalender, welche beim Calvendo Verlag erschienen ist. War ein Erlebnis. Ja das hat mich schon Stolz gemacht.

Beim „bummeln“ durch die Hallen hab ich noch beim BoD Verlag vorbei geschaut. Hier ist mein Island Bildband erschienen. Nach einem sehr guten Gespräch, sieht es auch so aus das mein Bildband auf der Leipziger Buchmesse im Frühjahr 2016 gezeigt wird. Das wäre der Hammer.

Wir werden sehen wie es da weiter geht. Jetzt viel Spaß noch mit ein paar Bilder aus Frankfurt.

[fusion_builder_container hundred_percent=“yes“ overflow=“visible“][fusion_builder_row][fusion_builder_column type=“1_1″ background_position=“left top“ background_color=““ border_size=““ border_color=““ border_style=“solid“ spacing=“yes“ background_image=““ background_repeat=“no-repeat“ padding=““ margin_top=“0px“ margin_bottom=“0px“ class=““ id=““ animation_type=““ animation_speed=“0.3″ animation_direction=“left“ hide_on_mobile=“no“ center_content=“no“ min_height=“none“]

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

Oliver Pinkoss
Seine Bilder sind wie er: Charakterstark, down to earth, technisch versiert und absolut souverän. Und er hat das, was einen guten Fotografen auszeichnet: Das spezielle Auge für, und den unverwechselbaren Blick auf das Herz der Dinge – kurz: seinen eigenen Stil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.